Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Umgang mit Krankheiten

 

Ist Ihr Kind krank, braucht es mehr Zuwendung, Ruhe und Aufmerksamkeit. Solange nur die Nase läuft und das Kind leicht hustet, ist das nicht problematisch. Kommen jedoch Infektionskrankheiten mit Symptomen wie gelb-grünes Sekret, anhaltender Husten, Atemnot, Fieber, Hautausschläge, Bindehautentzündungen, Erbrechen oder Durchfälle dazu, darf und kann ich Ihr Kind nicht betreuen.

 

Bitte suchen Sie in diesen Fällen Ihren Arzt auf und lassen sich gegebenenfalls krankschreiben.

Bitte bedenken Sie: Es geht es nicht nur um die Gesundheit Ihres Kindes, sondern auch um den Schutz der anderen Kinder in der Tagespflege.

 

Trotz aller Sorgfallspflicht kann es natürlich auch mal vorkommen, dass ich selber erkranke. Falls dies der Fall sein sollte, werden Sie natürlich schnellst möglich informiert. Bitte machen Sie sich bereits zu Beginn der Tagespflege einen Notfall-Plan, bei wem Sie Ihr Kind im Falle eines Falles kurzfristig betreuen lassen können.